11
Apr
2006

Brittbee in Quantenland

Photo-02781
Seit zwei Tagen bekomme ich die Nase nicht mehr aus diesem Buch. Wo ich stehe und gehe wird gelesen. Kein Drama, kein Thriller und auch nicht das Leben dieses nervtötenden kleinen Zauberers fesseln mich. Sondern ein Stoff, gegen den ich mich bis vor Entdeckung dieses Schatzes verweigert hätte. Was Kolonnen von Lehrern und Professoren nicht gelang, schafft eine 19-jährige Berlinerin. Ich widme mich freiwillig und begeistert einer Naturwissenschaft, um präzise zu sein: der Quantenphysik.

Vor ein paar Wochen landete ein Exemplar von „Skurrile Quantenwelten“ der Autorin Silvia Arroyo Camejo auf meinen Schreibtisch und wurde dort mit spitzen Fingern hin und her geschoben. Bis ich mich vorgestern überwand und einfach mal Kapitel 1 (Licht und Materie) ihn Angriff nahm. Und seitdem bin ich entflammt. Zugegeben, ich lese jede Seite mindestens zweimal. Und verstehe bestimmt nicht so viel, wie ich mir einbilde. Aber Silvia Arroyo Camejos Stil ist so mitreißend und es gelingt ihr, komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen, dass die Heisenbergsche Unschärfenrelation, das EPR-Paradoxon und Schrödingers Katze mir wie schöne ferne Welten erscheinen, in die ich reisen darf.
Also, eine warme Empfehlung selbst für den größten Mathe- und Physikmuffel. Einfach mal die verschlafene Hirnhemisphäre in Gang bringen und für traffic im Corpus callosum sorgen kann richtig Spaß machen.

Was habe ich eigentlich mit 19 im Kopf gehabt? Nichts halb so Sinnvolles, that much is sure.

Trackback URL:
http://spreepiratin.twoday.net/stories/1816171/modTrackback

schroeder - 11. Apr, 10:00

Ich glaube, mit 19 habe ich die Trilogie "Schrödingers Katze" von Robert Anton Wilson gelesen *hrhr*... die überfordert Naturwissenschaftsaussteiger wie mich aber auch nicht...

dings - 11. Apr, 10:49

Ich hatte mit 19 wohl nur Mus im Kopf. Aber das scheint ja bei den heutigen jungen Leuten anders zu sein *gngngn*
brittbee - 12. Apr, 12:04

Die jungen Leute heute wissen nur nicht mehr, wie man sich amüsiert und ein wenig selbstzerstörerisch ist. Wir sollten mit gutem Beispiel voran gehen.
shifzr (Gast) - 26. Mai, 17:30

Schrödingers Katze ...

... u.a. von R. A. Wilson ist auch keine schlechte Einführung ins Quantenphysische! (hatt' ich mit 19 schon etliche Male verschlungen)
mit 19 hab ich Wilson's Busenfreund Tim Leary live gesehen, da war er noch super-vital, was er ja bis zu seinem Tod vier-fünf Jahre später auch noch gewesen sein soll ;)

Jedenfalls dank der Autorin für den aktuellen Lesetip !
waschsalon - 11. Apr, 12:06

weia, erinnere mich bloß nicht an meine roaring-19th. ausser blaumachen, abi, frauen und autos war da nicht viel.

sureshot (Gast) - 11. Apr, 12:28

Knete, Knete, Knete - zum Glück wurden die Murmeln wöchentlich ausgetauscht. Oder doch nicht?

Menotti - 11. Apr, 14:40

Weiber! Zwei davon habe ich sogar mal mit Physiknachhilfe rumgekriegt ...

brittbee - 12. Apr, 12:05

Mich hat mal einer mit Mathe-Nachhilfe rumgekriegt. Wenigstens sprang ne 2+ dabei raus. Einzige ever in Mathe.
timanfaya - 11. Apr, 15:17



... und sie sieht garnicht "danach aus", als würde sie sich mit dem problem auskennen, was einstein nie in den griff bekam. autodidaktin ist sie noch obendrein, kaum zu fassen. ich verschlang in dem alter alles von hoimar von dittfurth. vorwärts, rückwärts seitwärts. und hätte nicht die schule mein interesse und meine naturgegebenen fähigkeiten für mathematik getötet [ab der 11. klasse von 1 auf 6 - ich glaube, sowas nennt man infantile protesthaltung] ... wer weiß, vielleicht würde ich dann heute noch verstehen, was ich früher so alles berechnen konnte. statt dessen begann die inzwischen zum glück vollständig verdrängte zeit mit 19. und drumherum. auweia ...

interessant zu lesen: http://www.zeit.de/2006/10/P-Silvia_Arroyo ... insbesondere der satz, wo sie hawking als zu oberflächlich bezeichnet! (o;

brittbee - 12. Apr, 12:07

Ich sag ja, die Frau hat Pep. Gar nicht nerdig, denn sonst würde sie nicht so erfrischend schreiben können. Bleibt zu hoffen, daß sie sich das im Studium bewahrt und anschließend Generationen von Studenten inspiriert.
bittersweet choc (Gast) - 11. Apr, 15:26

so ein buch gibt bestimmt ein himmlisches synapsenfeuerwerk - könnte ich auch mal gebrauchen. aber physik und mathe zum lesen - uhh, ich weiss nicht.

spango (Gast) - 11. Apr, 16:16

gilt der tip auch für jene, die wirklich und in echt wenig verständnis für zahlen und so ein gelump haben? weil, im grunde interessiert es mich schon, wie das universum funktioniert. ich will mir nur nicht zwei sätzen retardiert vorkommen. seiten mehrmals lesen, geht schon, wenn die autorin wirklich nicht nur asymptotenberechnungen wiedergibt.

brittbee - 12. Apr, 12:12

@bsc und spango
Ich bin wirklich ein Naturwissenschafts-Muffel. Eine Null sogar. Ein mathematisches Grundwissen braucht es für die Lektüre schon, aber hey, wenn meines reicht, dann kann`s so wild nicht sein.
Mein Mathelehrer Herr Dr. Buchholz meinte stets, daß ich den Stoff kapiere wäre unwahrscheinlicher als daß er die Erde auf einem Bein hüpfend umrundet. Und der mochte mich gern.
Also frisch ans Werk. Ich verleih`s auch, email me bei Interesse.
Au-lait - 12. Apr, 12:48

Das Buch ist mir gestern erstmals in die Finger gefallen, als ich auf der Suche nach einem Ostergeschenk für meine Eltern die Buchhandlung meines Vertrauens durchförsterte. Dachte noch: Für Dich selbst könnt' das was sein. Dachte dann: Nein, erst Herrn Hawking lesen, der steht schon zu Hause in Deinem Regal. Entscheidung vertagt. Wieder in näheren Augenschein genommen nach Deiner Begeisterung. :)

kid37 - 12. Apr, 12:59

Mit 19 lief ich in Düsseldorf rum/War Sänger in 'ner Rock'n'Roll Band... Atom hat mich nur insofern interessiert, wenn da "Nein, danke" dahinterstand.

timanfaya - 12. Apr, 13:30

... das ist dann aber auch nicht gerade 'ne fundierte meinungsbildung! (o;
kid37 - 12. Apr, 13:46

Das können Sie nicht beurteilen, so verknappt wie ich es dargestellt habe. ;-)
KleinesF (Gast) - 12. Apr, 13:17

Ich hab damals "Eine kurze Geschichte der Zeit" von Hawking gelesen. Jetzt wissen wir also alle, warum Newtons Apfel fiel.

timanfaya - 12. Apr, 13:31

... ach äpfel. mich interessiert am meisten, was leider niemand jemals beantworten wird: was war vor dem big bang?
logo

Die Spreepiratin

Unterwegs in stürmischen Stadtgewässern
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from brittbee. Make your own badge here.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Flaschenpost?

Aktuelle Beiträge

UwBmHIWSBn
Old Soldiers Never Die There is an old cookhouse, far...
Isabel (Gast) - 26. Jun, 00:27
breakdancer
hay ich kan vlieicht behielflich sein ich hab ein gruppe...
b-boy (Gast) - 16. Dez, 15:05
Kostenlose Haustausch-Börse
Eine Haustausch-Börse im Internet, auf der ihr...
evelin (Gast) - 2. Jul, 17:29
Gemäß der...
Gemäß der alten Frage: Wer bin ich, und...
dings - 18. Feb, 15:06
Magen Darm Grippe
Waahnsinn, habe ich ausprobiert und es klappt wirklich...
Gerd (Gast) - 17. Nov, 13:20
TOMI ICE DANCEFLOOR &...
Halli Hallo ! Es ist soweit! TOMI ICE IS BACK !! Nach...
TOMI ICE (Gast) - 9. Jul, 00:43
Schlauchseuche
Waaahnsinn! Hab' nachgemacht und es wirkt , und wie,...
Olli (Gast) - 10. Okt, 15:38
Schlauchsäuche
Ich habe mich genau an die Vorgaben gehalten.Und es...
Bernd (Gast) - 2. Mai, 15:22
Magen Darm Grippe
Wenn Du wirklich mal so richtig Krank werden willst...
Josef (Gast) - 10. Dez, 15:00
Grippe
Hallo
Fritz (Gast) - 10. Dez, 14:37

Archiv

April 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 8 
 9 
12
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Status

Online seit 4506 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Jun, 00:27

Suche

 

counter