14
Sep
2005

Weg mit der Maske!

Gestern bekam ich Post eines lieben Freundes. Wir kennen einander gut aber sehen uns nicht häufig und wissen darum manche Dinge im Leben des anderen nicht. „Und“ so schließt er seine sehr schöne Mail „wenn Du magst, ruf doch sonntags einfach mal an. Anstatt allein an der Havel zu heulen...“ *schluck* Er hatte mein Blog gelesen. Aber ich hatte ihm nie von der Bloggerei erzählt…

Letzte Woche, bei der Premiere des Films einer Freundin rief ein Bekannter, mit dem ich beruflich zu tun habe, quer durchs Foyer. Nicht etwa meinen Namen, nein. Er rief „Hey Spreepiratin!“. Auch ihm hatte ich nichts erzählt.

Und vor ein paar Wochen im "Kinzo" meinte ein Typ an der Bar, dass er mich kennen würde. Ich verneinte, da meinte er „Du bist doch die Jackie Brown- Look-a-like Piratin“. Was ist denn nun mit Deinem Elternhaus?“

So hatte ich mir das nicht gedacht. Ich wollte nicht mit meinem Blog in Verbindung gebracht werden. Warum auch. Hier wollte ich eine kleine Insel nur für mich haben. Die Spreepiratin sollte anonym bleiben, auch aus beruflichen Gründen.

Spätestens seit der Look-a-like Nummer plus Party bin ich es nicht mehr. Es war eine bewusste Entscheidung. Denn so klein wie die Welt ist sind mehrere Bekannte hier gelandet und haben gemerkt, dass ich die Verfasserin bin. Da konnte ich gleich die Flucht nach vorn antreten. Und mit MC Winkel, dem alles knipsenden Partygast wäre jede Tarnung eh aufgeflogen ;-)

Jetzt überschneiden sich die Welten. Ich hausiere immer noch nicht damit und sogar enge Freunde haben keine Ahnung. Andere Freunde, Kollegen und alte Lieben lesen gelegentlich mit. Einer sagte kürzlich „Auch wenn ich Dich nicht sehe, weiß ich trotzdem ungefähr, wie es Dir geht.“

Und was soll ich sagen: Es hat gar nicht wehgetan. Im Gegenteil. Ich mag es zunehmend. Immerhin kann ich den Krempel, den ich schreibe, auch noch mit Bildern versehen. Und vielleicht mache ich es wie all die Füchse da draußen und lege mir ein schmuddeliges lyrisches Zweitblog für all meine verdorbenen Phantasien zu.

Apropos fehlende Anonymität: welche Blogger sehe ich denn am Sonntag bei Johnny?

Trackback URL:
http://spreepiratin.twoday.net/stories/976391/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

alibert.twoday.net - 4. Nov, 12:56

Nichts zu sagen oder was ?

Seit der achten Klasse wissen wir,... [weiter]
ranunkel - 14. Sep, 18:45

meine maske

hab ich nur bei einer person abgelegt. und die weiß sowieso ALLES....

kerstin13 - 14. Sep, 18:58

so ist es mir letztens auch ergangen - und ich weiss noch nicht, was ich davon halten soll. meine unbedarftheit ist angekratzt - letztendlich ist es jedoch eine illusion zu glauben, man kann im netz völlig anonym sich neu erfinden... jedenfalls bin ich froh das erkannt zu haben:)

ranunkel - 14. Sep, 19:07

aber ist es nicht auch ein schönes gefühl zu wissen, dass dich jemand in deinen worten wiedererkannt hat?
brittbee - 14. Sep, 19:16

Fand ich auch, Ranunkel. Und kam mir doch so durchschaubar vor.

Kerstin, es ist ein seltsames Gefühl und eine Erfahrung, die viele Blogger teilen, das weiß ich. Anfangs habe ich auch überlegt, ob ich etwas an meiner Art zu schreiben ändern muss, nun da ich "enttarnt" war. Ich habe es nicht gemacht. Und fahre gut damit. Im Gegenteil, es ist rührend, wenn mein Umfeld sich als Leser outet. Bei einem Freund hat es mich sehr berührt un der liest häufig, das sehe ich in meinen Referrern ;-) Bin gespannt, wie es Dein Blog und Deine Art zu schreiben beeinflussen wird.
che2001 - 14. Sep, 19:35

Grüß Johnny und Tanja von mir!

brittbee - 14. Sep, 19:40

Kein Che? Schade.
40something - 14. Sep, 19:45

Och nee.
Die paar, die mich persönlich kennen, haben zum Glück mit meinem sonstigen, insbesondere beruflichen, Leben nix zu tun. Und da bin ich auch ganz froh drüber. Kann so bleiben ;-)
Was nicht heisst, dass ich völlige Anonymität anstrebe, das geht eh nicht. Aber ich halte die verschiedenen Sphären gerne getrennt.

brittbee - 14. Sep, 19:48

Versucht hab ich´s auch. bin auch nur erstaunt, wie wenig Unterschied es letzten Endes in meinem Leben macht.
thomasmarkerttt - 14. Sep, 20:57

nur mal so


brittbee - 15. Sep, 14:52

Toll, Thomas! So, tell me, why do they call ye, "Cap'n Eastside?"
mcwinkel - 14. Sep, 21:05

Dammmmnnnn, warum höre/lese ich das jetzt erst mit Johnny´s Fernseh-Abend. Nimm´ bloß Deinen Fotoapparat mit, Bee. Und jetzt, wo Du blogös blankziehst: Immer drauf achten, dass Du auch mit auf den Bildern bist! :)

brittbee - 15. Sep, 14:52

MC, ach so wird man prominent! ;-)
mcwinkel - 15. Sep, 16:39

so und anders!
bittersweet choc - 14. Sep, 23:33

bloss nicht anonym sein, beide welten unbedingt mischen! das ist ungeheuer praktisch: ich muss meine freunde nicht mehr zutexten. wenn ich abends zum erzählen ansetze, dann sagen die alle "wissen wir doch schon". wie jetzt, wundere ich mich kurz. ach so, stimmt, sie lesen alle mit. das finde ich grossartig. ich kann still rumsitzen und muss nichts mehr sagen. sehr entspannend!

den spreeblick-sonntag hätte ich auch gerne - zum tränen trockenen oder jubilieren. du hast es gut, hier in dead hamburgo gibts sowas wieder nicht, ich weiss jedenfalls von nichts. hab du viel spass!

brittbee - 15. Sep, 14:57

bsc, Anonymität hätte mir auch weiterhin geschmeckt, aber dann hätte ich Dich schon mal nicht getroffen, also was soll´s.
Du als Hamburgerin kannst doch nicht klagen. So reizvolle männliche Blogger wie es bei Euch gibt ;-) Wir hier feiern organisierter und in großer Runde, aber bei Euch, hola, da gibt´s ein paar tolle Jungs. Und ich will jetzt gar nicht erst mit der Aufzählung anfangen.
burnston - 15. Sep, 03:43

mich ganz sicher nicht. der nordstrand braucht mich an so einem entscheidenden tag. schließlich will ich das direktmandat.

brittbee - 15. Sep, 14:59

burnster, raff Dich auf. Direktmandat? Dann ist´s aber aus mit sex, drugs and rock.
bateman - 15. Sep, 08:56

Mein Reden mit "Keine Anonymität" im Blog. Jedoch eher auf freiwilliger Basis .

brittbee - 15. Sep, 15:00

Deine Kampagne, ich erinnere mich. bei der Diskussion ging es aber heiß her, wenn ich mich recht erinnere.
jazzer - 15. Sep, 09:08

Das "Blankziehen" ist immer eine kleine Gratwanderung, doch nur so kann man m.E. im virtuellen wie im realen Leben "authentisch" (ich hasse dieses sooft missbrauchte Wort) sein. Und wenn man in seinen Worten und Geschichten wiedererkannt wird, hat das doch in der Tat etwas sehr Schönes.

brittbee - 15. Sep, 15:05

Jazzer, Du hast Dich auch erst kürzlich enttarnt, oder? Und dann gleich Daily Fratze, kannst wohl nicht genug bekommen ;-)
timanfaya - 15. Sep, 09:42

"... maske abnehmen? ... *krch* ... welche maske?"

[strunzenalter loriot-gag mit "vic dorn"]

jazzer - 15. Sep, 09:44

*prust*

che2001 - 15. Sep, 09:51

Vermummt bleiben

Es gibt etliche Blogger - ich gehöre dazu - die aufgrund ihres Contents darauf angewiesen sind, im realen Leben nicht wiedererkannt zu werden. Natürlich gibt es Bloggerinnen und Blogger, die mich persönlich kennen, but that´s nothing for the gallery.
brittbee - 15. Sep, 15:08

Keine Frage, Che. Das ! in der Überschrift war auch keine Aufforderung, sondern eher meine eigene Parole. Es ist klar, dass sich bei manchem Blog und reallleben weitaus schlechter vereinbaren lassen als ich. Ich bitche auch nicht mehr so viel über die Kollegen, wie noch zu Zeiten der Anonymität...
glamourdick - 15. Sep, 10:12

ich zieh mich an
und langsam aus
und nicht allein
und nicht zuhaus
um mal wieder etwas hilde ins spiel zu bringen.
ich finde es eher beruhigend, unanonym unterwegs zu sein. gibt ja leute, die sich im netz parallel-existenzen aufbauen und sich da gern auch mal drin verlieren. aber das ist eine andere saga und wird bestimmt einmal gebloggt.
und - ja - ich muss weniger erzählen, kai weiß immer schon bescheid, was los ist, wenn er nach berlin kommt. die liebe zu choc wird extrem durch das austauschen von wortbeiträgen gepflegt, und zwar mehr, als es fernmündlich der fall sein könnte. alles so schön praktisch hier. und bunt!

bittersweet choc - 15. Sep, 11:33

genau! bloggen ist auch noch sehr ökonomisch - man spart sich die ferngesprächsgebühren!
brittbee - 15. Sep, 15:08

Geht mir mit Euch ja auch schon so, stimmts? Ich erinnere den einen Abend in HH, bsc.
Suedtribuene - 15. Sep, 13:02

Ich mach mir da (noch?) keinen so großen Kopf drum,

aber ich schreibe auch ein Themenblog, wenig privates. Das macht 'nen Unterschied. Die Leute aus meinen Freundeskreis, die sich für Fußball interessieren, wissen es und lesen mit, der Rest halt nicht.

Was mich eher irritiert ist die Geschichte, die mir ein Bekannter neulich erzählte. Als er in seiner Bunte-Liga-Fußballtruppe Werbung für mein Blog machen wollte, kannten das schon alle. Da schwankte ich zwischen eitler Verlegenheit und Verunsicherung. Die Anonymität meiner Leser beschäftigt mich mehr als meine eigene. Geht das anderen auch so?

Trennen von Welten mache ich eh nicht, trotz eines irgendwie zerstückelten Freundeskreises. Erstens klappt's nicht, zweitens finde ich homogene Gruppen immer sehr fragwürdig. Das kenne ich noch aus Theaterzeiten: Leute, die nur Leute kannten, die auch am Theater arbeiten und deren Horizont an der Abendkasse endete. Also sollen sich die Leute halt mischen, wenn sie wollen.

brittbee - 15. Sep, 15:11

Südtribüne, schreib doch mal eine Leser-Outing-Aufforderung, mal sehen, was passiert. Wollte ich auch schon immer mal machen. Ich selbst lese etliche Blogs, in denen ich nie kommentiere. Wieß der Himmel, wer bei Dir alles liest.
saintphalle - 15. Sep, 17:56

Mich beschäftigt die Anonymität meiner Leser auch irgendwie. Die meisten schweigen vor sich hin, was ich manchmal sehr schade finde. In einem realen Forum kann ich mir wenigstens die Gesichter meiner Zuhörer ansehen und ihre Reaktionen wahrnehmen.

Beim Bloggen anonym zu bleiben, heißt für mich nicht automatisch, in Parallelwelten zu leben. Gut, ich schreibe im Blog manchmal über Dinge, die Freunde nicht unbedingt über mich wissen. Jedenfalls nicht alle. Aber ich erzähle auch im realen Leben nicht jedem alles. Jeder Mensch kann immer nur einen Ausschnitt von mir wahrnehmen - die Kollegen sehen mich anders als meine Freunde oder meine Familie - oder eben meine Blogleser. Im übrigen interessieren sich meine Freunde gar nicht für mein Blog. Die wenigen, denen ich mal die URL gegeben habe, haben höchstens ein-, zweimal drin gelesen. Scheint doch was sehr eigenes zu sein.

Ach, und manchmal finde ich es richtig schade, keine Fotos veröffentlichen zu können. Macht doch einen Heidenspaß, sich andere Leute anzugucken. ;-)
glamourdick - 15. Sep, 18:18

@saintphalle
dass mit den parallelwelten war nicht als blogger-kritik gedacht. wollt ick nochmal sagen. damit mir dit bloß nich falsch ankommt! lag mir also am herzen. oder drauf? demnächst auf meinem sender dann "the wonderful world(s) of andré s.", da stell ich das dann mal klar mit den parallel-existenzen.
Isabel (Gast) - 26. Jun, 00:27

UwBmHIWSBn

Old Soldiers Never Die There is an old cookhouse, far far awayWhere we get pork and beans, three times a day.Beefsteak we never see, damn-all sugar for our teaAnd we are grlauadly fading away. cho: Old soldiers never die,Never die, never die,Old soldiers never dieThey just fade away.“老兵永远不死,只会慢慢凋零”Privates they love their beer, 'most every day.Corporals, they love their stripes, that's what they say.Sergeants they love to drill. Guess them bastards always willSo we drill and drill until we fade away.
harvey - 15. Sep, 20:19

:o)

und heute gibz einen typen, der einfach nach 2 monaten meint 'bist du net die scheene vom looke-alike-contest?' sehr sympathisch
B(e)B(e) ;o) ein paar fotos hab ich schnell durchgeklickt, nachdem ich meinen laptop im hotel vor einigen tagen endlich inettauglich gemacht habe. etwas spät. morgen fahr ich nach hause und werde 2 monate britt nachlesen!!
bia dann....muss hier in stuttgart noch mächtig abschied feiern. viele bekannte. von spanien bis norwegen . tschüß.

brittbee - 16. Sep, 09:27

HARVEY! Bist Du wieder da, das freut mich wirklich. Aber jetzt wird wieder gebloggt, wehe nicht, dann komm ich Dir da rüber. Oh, ich war sogar schon drüben...
harvey - 17. Sep, 09:45

guggug, bin wieder hier und heute werde ich mal nachlesen :o)
Sake - 16. Sep, 11:09

JA so geht mir das auch - ab einem gewissen Punkt kann man es auch nicht mehr auseinander halten ... kann dann manchmal ganz schön eng werden, mit der Freiheit des Schreibens, wenn man weiss wer alles mitliest.

Aber so ist das Leben - wenn es mir zu eng wird höre ich eben auf.

Was ist denn das für ein PArty beim Spreeblick Jonny!? :D

Sake - 16. Sep, 11:13

Achso: Meine Maske wurde mir abgenommen - zumindest auf der Arbeit. Ich bin in einen Meetingraum gekommen bei der SAP wo ca. 30 Leute drinsassen, incl. meinem Ausbilder ... naja: Ratet was mit dem Beamer an die Wand geworfen war. Da hab ich ja auch erstmal geschluckt.

brittbee - 16. Sep, 13:46

@sake
fiese Enttarnung, mein persönlicher Albtraum. Wer hat denn gepetzt? Party bei Johnny: dem Link im Beitrag folgen...
weitweitweg - 19. Sep, 12:13

aufgewacht

Ja, sicher haben enge Freunde keine Ahnung. Es ist aber auch schwer wenn man keinen Hint von Dir bekommt, der so gross ist, dass man damit halb Brandenburg erwischt. Liebste, tolle Freundin. Endlich weiss ich, was Du denn so treibst wenn Du mich zum x mal versetzt hast ;)
Aber da steh ich hier sicher nicht alleine da. Aber! Damit das Bild nicht all zu verzerrt wird. Ich möchte auf nichts in der Welt weniger verzichten müssen als Dich, eine meiner längsten und natürlich besten Freundinen.
Tuh mir nur einen Gefallen: Bitte keine Bilder, Schatz :)

Bis Samstag!

brittbee - 19. Sep, 13:10

..ähm..Benny, über Samstag müssen wir noch mal reden. Ich habe da eventuell Pläne, die einen gewissen Vorzug verdienen ;-).
Du Tröte weißt von meinem Blog. Ihr hört mir nur nie zu! Du warst immerhin auf der Look-a-like Party. Und übrigens: Du bist auf einem der Flickr-Fotos, ätsch!
mathias. - 20. Sep, 17:58

Zweitblogs sind was feines. Es gibt Dinge, die will ich denen, die mich kennen und mögen über ein Blog mitteilen - andere will ich für mich festhalten, aber besser nicht für jeden sichtbar bloggen. Auf jeden Fall nicht so, dass jeder weiss, wer ich bin. Das Problem kenne ich gut, und ich denke, dass das nur normal so ist.

Ach ja, und: Wegen Deinem Blog hab ich nun endlich die elende Twoday-Registrierung hinter mich gebracht, die mich in so vielen anderen Blogs vom Kommentieren abgehalten haben. :-)

burnston - 20. Sep, 23:19

ui, die war ja auch komplex, die twoday registrierung, gell...
brittbee - 21. Sep, 19:05

Hui, Mathias, darauf bilde ich mir was ein ;-)
Peter van Houthen (Gast) - 27. Sep, 18:16

Anstatt Trackback

meine Möhre kann schon wieder keine Trackbacks setzen. Wollte aber doch gerne freundlich anmelden, dass ich diese kleine Notiz in meinem freundlichen Blog erwähnt habe.

PvH

logo

Die Spreepiratin

Unterwegs in stürmischen Stadtgewässern
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from brittbee. Make your own badge here.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Flaschenpost?

Aktuelle Beiträge

UwBmHIWSBn
Old Soldiers Never Die There is an old cookhouse, far...
Isabel (Gast) - 26. Jun, 00:27
breakdancer
hay ich kan vlieicht behielflich sein ich hab ein gruppe...
b-boy (Gast) - 16. Dez, 15:05
Kostenlose Haustausch-Börse
Eine Haustausch-Börse im Internet, auf der ihr...
evelin (Gast) - 2. Jul, 17:29
Gemäß der...
Gemäß der alten Frage: Wer bin ich, und...
dings - 18. Feb, 15:06
Magen Darm Grippe
Waahnsinn, habe ich ausprobiert und es klappt wirklich...
Gerd (Gast) - 17. Nov, 13:20
TOMI ICE DANCEFLOOR &...
Halli Hallo ! Es ist soweit! TOMI ICE IS BACK !! Nach...
TOMI ICE (Gast) - 9. Jul, 00:43
Schlauchseuche
Waaahnsinn! Hab' nachgemacht und es wirkt , und wie,...
Olli (Gast) - 10. Okt, 15:38
Schlauchsäuche
Ich habe mich genau an die Vorgaben gehalten.Und es...
Bernd (Gast) - 2. Mai, 15:22
Magen Darm Grippe
Wenn Du wirklich mal so richtig Krank werden willst...
Josef (Gast) - 10. Dez, 15:00
Grippe
Hallo
Fritz (Gast) - 10. Dez, 14:37

Archiv

September 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
 5 
10
12
17
19
20
23
24
25
28
30
 
 
 

Status

Online seit 4558 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Jun, 00:27

Suche

 

counter